Fryderyk Chopin (Deutsch)

Chopin verwendet die Sprache des europäischen Musikliebhabers des 19. Jahrhunderts. In dieser musikalischen Sprache drückten sich “schmachtende Damen”, “intelligente Offiziere”, alle Damen und Herren “mit Gefühlen” aus. Das sind Field, Oginsky, Gribojedow, und alle und jeder, die in der Lage sind, den Stift zu nehmen und ein paar Noten aufzuschreiben. Aus diesem Grunde “kleben” an ihm die Massen aller dieser nebenmusikalischen und musikalischen Narren in Christo, und auch “Kinder aus guten Familien”. Wenn man diese musikalische Sprache mit den literarischen vergleicht, dann ist es etwa die Sprache, in der seine fruchtbare “Freundin” Aurora schriebt. Romantische leidenschaftliche Graphomanie.

Nun, mit Chopin kam gerade das Pech. Er war der einzige, der diese schreckliche “Sprache der Zugänglichkeit” nicht benutzte, er war kein Vielschreiber, sondern der Mann mit dem großen Kapital der ursprünglichen Gedanken und Gefühle. In seinen Gedanken ist Chopin drastisch radikal und offenkundig, revolutionär und sarkastisch rücksichtslos, voll des scharfen Humors, der schwarzen Groteske, aber daneben plötzlich der ungeklärten Koketterie. In seinen Gefühlen aber ging er „bedenkenlos“ in die Tiefen und Fernen der menschlichen Beziehungen. Von welchen jegliche Mädchen und Offiziere oder russische „Diener mit Talent“, so wie zum Beispiel “griboeda” keine Ahnung haben. Er ging in die Welt der offenen Erotik, teuflischen Leidenschaften, unverblümten fast pathologischen perversen romantischen “Situationen” und Kollisionen, schmerzhafter Zustände des Geistes, und drückte das alles in der Musik aus. Und in diesem “freudistischen Musikwald” wandern unglückliche Kinder(!), Jungfern, Knaben und andere Übergeschnappte.

Es ist ein hartes Schicksal – bei der andauernden “Popularität” nie Verstanden zu werden. Das ist der Preis für die Verfügbarkeit der Sprache.
Man kann mit nur ein Paar Worten den Inhalt und die Bedeutung der Musik von Chopin”charakterisieren”, und im Allgemeinen seinen Charakter, den er als “Komponist-Chopin” ausdrückt. Es werden diese Worte sein – Chopin ist einer der härtesten Komponisten. Seine Musik ist wirklich tapfer-brutal, frontal schockierend. Wie eine Ohrfeige um die Welt. Getarnt mit Musselinwandbehängen aus dem Mädchenschlafzimmer. Und mit einer Faust, die nach Veilchen riecht.

Übersetzt von Irina Surber

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s